Regelmäßiges Treffen im Vereinslokal Restaurant „Alter Braukeller“

Jeweils am 2. und 4. Freitag im Monat treffen wir uns ab 19.00 Uhr im  Vereinslokal „Restaurant Alter Braukeller“ in 41334 Nettetal-Schaag / Kindt 17 [Telefon: 02153/72227].

 

Aktuelle Tauschtage und auch andere Veranstaltungen finden Sie unter Termine mit Stadtplan und Routenplaner sowie mit einem Link zum Veranstalter [Veranstaltungsort]. Immer verbunden mit aktuellen Informationen, unserer Vereinsbibliothek vor Ort, kostenlosen Vereinsrundbrief, Beratungen und Schätzungen, Bestellannahme und Auslieferungen von Zubehör-Bestellungen, zum Beispiel von Nachträgen, Katalogen, Zubehör … und vieles mehr …, die Einkaufmöglichkeit beim Großhandel HANDELSHOF in Mönchengladbach, …

Logo_Braukeller_NeuGäste und Sammler von Briefmarken, Münzen und Ansichtskarten sind stets herzlichst willkommen. Haben Sie Fragen zu Ihren Sammlungen und Schätzen? Freitags finden Sie hier immer ihre Ansprechpartner! Das Tauschen steht im Mittelpunkt unserer freitäglichen Treffen.

66. Niederrhein-Großtauschtag am 13. November 2016 in Nettetal-Breyell

Wir,  die Mitglieder vom „Verein der Briefmarkenfreunde Nettetal e.V.“, laden auch in diesem Herbst Sammler und Interessierte zu unserem „66. Niederrhein-Großtauschtag“ in die Städtische Gesamtschule Nettetal-Breyell, 41334 Nettetal-Breyell, Von-Waldois-Straße 6, ein. BDPhVon 9.00 bis 16.00 Uhr werden am 13. November 2016 auf zwei Etagen (Unter– und Erdgeschoss) Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten etc. zum Tausch angeboten. Am Infostand des Vereins gleich am Eingang haben Sie die Möglichkeit, sich über die Mitgliedschaft im Bund deutscher Philatelisten zu informieren. Außerdem können Sie hier Ihre Schätze kostenlos zur Begutachtung und Schätzung vorlegen. Fragen rund um die beliebten Sammelgebiete werden hier freundlich und kompetent beantwortet. pferde007Im Mittelpunkt unseres Salons steht diesmal ein Motiv: „Pferde in der Philatelie“. Herr Bernhard Kater aus Viersen zeigt in einem Klassenzimmer zwei Teile seiner Sammlung: „Das Pferd in seiner Vielfältigkeit“ und „Das Pferd im Postdienst“.pferde006
In einem weiterem Klassenzimmer werden wieder Ausschnitte verschiedener Motiv-, Spezial- und Ländersammlungen unserer Vereinsmitglieder gezeigt (eine Auswahl):

1.) Motivsammlung „Schmetterlinge – Falter unserer Erde“ von Pia Holtzportz (Schülerin)
2.) Heimatsammlung Reydt – Darstellung auf alten Ansichtskarten“ von Karl-Heinz Mühlen
3.) Ungarn „Vorphilatelie BUDA, PESTH (PEST) OFEN“ von Hans Holtzportz
4.) Motivsammlung „Meine Eisenbahn“   von Florian Bolten (Schüler)
5.) Motivsammlung „Prinzessin Diana“ von Rosalie Cacha
6.) Ländersammlung „USA bis 1975“ von Rolf Bolten
7.) Spezialsammlung „Bayern – Firmenlochungen“ von Volker Reuschenbach
8.) Ansichtskartensammlung „Reinecke Fuchs“ von Petra van Loyen
9.) Ansichtskartensammlung „Katzen – Jäger auf Samtpfoten“ von Petra van Loyen


Hier nun zusammengefasst die wichtigsten Angaben zu unserem und auch zu Ihrem „Herbst-Großtauschtag 2016“ in Nettetal-Breyell:
  • Sonntag, der 13. November 2016 (Volkstrauertag)
  • Beginn: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: „Städtische Gesamtschule Nettetal-Breyell“
    Navi-Angaben: 41334 Nettetal-Breyell, Von-Waldois-Straße 6
  • Freier Eintritt!
  • Keine Tischgebühren für Sammler!
  • Vergrößerung des Angebotes mit ausreichenden Tischen
    und Stühlen durch die Nutzung der bisherigen „Alten Mensa“
    mit der zusätzlichen Fläche des Erdgeschosses / Untergeschoss!
  • „Infostand“ des Vereins mit Beantwortung Ihrer Fragen zu
    unserem Hobby, zu unserem Verein sowie mit kostenloser
    Bewertung Ihrer mitgebrachten Schätze!
  • Probe- und Leseexemplare der Fachzeitschriften „Deutsche
    Briefmarkenzeitung“
    und „Briefmarkenspiegel“ sowie
    das Magazin des Bundes Deutsche Philatelisten –
    die philatelie!
  • Antrag für eine Mitgliedschaft in unserem Verein! Oder zuerst
    die Möglichkeit einer einjährigen Schnupper-Mitgliedschaft!
  • Aktion „Briefmarkenspende“ über unser Mitglied Frau Christine
    von Ratingen für die Medikamenten-Hilfsorganisation „action medeor“!
  • Einen „Anfänger-Set für jugendliche Bund-Sammler“ gibt es
    kostenlos am Stand von Rolf Bolten (Mitglied im Verein
    der Briefmarkenfreunde Nettetal e.V.)
  • Absolutes Rauchverbot im Gebäude und auf dem gesamtem Schulgelände!

 

Tischreservierungen und Informationen möglichst per E-Mail erbeten:
info@nettephila.de

1. Vorsitzender Stephan Heidenfels: 02157/90220 telefonisch ab 18.00 Uhr
2. Vorsitzender Bodo Weber: 02163/929213 telefonisch 9.00 bis 18.00 Uhr

 

Der normale Werbeeinsatz in den Freistempelmaschinen der Stadtverwaltung Nettetal

info_23Ein siebenseitiger interessanter und informativer Artikel von Herrn Konrad Achtert:

„Der normale Werbeeinsatz in den Freistempelmaschinen der Stadtverwaltung Nettetal“

als PDF-Datei zum aufrufen, lesen, herunterladen.
Dieser Artikel soll auch helfen, die Heimatphilatelie mit der Regional-, Lokal- und Stadtgeschichte zu verbinden. Vieles geht in unserer schnelllebenden Zeit verloren. Nachfolgende Generationen können sich dann kam noch an Freistempel auf der normalen Tagespost erinnern. Die digitale – und damit schnellere – Übermittlung von Nachrichten via Handy, Internet, iPAD & Co ist angesagter …

                       

Herr Achtert [E-Mail-Adresse: konach@t-online.de] würde sich über Ihre Reaktionen sehr freuen!
Nutzen Sie bitte auch Ihre Besuche vom Tauschabend bis zum Vortrag – siehe nebenstehende aktuellen Termine  – oder unter „Termine“ (Modul oben rechts).

Einladung zu unserem 60. Niederrhein-Großtauschtag am 24. November 2013!

Eine Jubiläumsveranstaltung im Herbst:
unser 60. Niederrhein-Großtauschtag
am 24. November 2013!

ErdeGroße Aufregung Anfang Februar 2013! Der langgeplante, feststehende und schon bestätigte Termin unseres Jubiläums-Großtauschtages am 17. November (Volkstrauertag) haben wir auf den 24. November (Totensonntag) verlegt. Eine Veranstaltung der Stadt Nettetal am 17.11.13 in der „Gesamtschule Nettetal“ mussten wir berücksichtigen und mit den Verantwortlichen der Stadt Nettetal wurde unserem Verein der 24. November 2013 genehmigt. Eine Terminüberschneidung mit dem unmittelbaren Nachbarverein, der  „Sammlergilde Heinrich von Stephan“ in Krefeld am 10.11.13, wurde vermieden. Bleibt nur noch ein Kompromis mit Kevelaer. Kevelaer liegt über 30 Kilometer im Norden und wir werden dadurch bestimmt keinen Besucherrückgang bemerken oder ihnen Gäste bei ihrer Rang-3-Ausstellung wegnehmen.

  • Also laden wir am 24. November 2013 alle Sammler, Gäste und Interessierte für Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten und Heimatbelegen sowie Sammler-Zubehör zu unserem 60. Niederrhein-Großtauschtag in die „Städtische Gesamtschule Nettetal“ ein.

  • Zeit: ab 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr.

  • Mit freiem Eintritt!

  • Kontakt und Informationen:
    Herr Stephan Heidenfels
    Telefon: 02157/90220 [wochentags ab 18.00 Uhr].

  • Mit dem ersten und einzigen „Vereins-Parkeinweiser am Linken Niederrhein“: unserem Hans Holzportz. Bitte folgen Sie seinen Anweisungen, um Probleme mit der Feuerwehr und dem Ordnungsamt zu vermeiden!

  • Für den Durst und für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es wieder Kaffee und alkoholfreie Getränke sowie gelegte Brötchen und Kartoffelsalat mit Würstchen.

Der Vorstand

Postalischer Nachbarortsverkehr zwischen Breyell und Schaag ? – Teil 1

Lupe_ErdePostalischer Nachbarortsverkehr der Reichspost zwischen den eigenständigen Postanstalten Breyell und Schaag von 1903 bis 1920!

Dies war laut Bekanntmachung Nummer 31 „Ausdehnung des Geltungsbereiches der Ortstaxe auf Nachbarschaftsorte betreffend“ vom 26. März 1900 möglich. Im VI. Nachtrag zum „Verzeichnis der Nachbarschaftsorte, auf die der Geltungsbereich der Ortstaxe ausgedeht wird“, ist auch aufgelistet: „Breyell …… Schaag“. Upps!!! Wer hätte das gewußt? Der Spezialist unter den Postgeschichtlern, Herr Bernd Romberg-Riemer, wandte sich an die Stadt Nettetal und im Auftrag des Bürgermeisters landete seine Anfrage zur weiteren Bearbeitung und Beantwortung natürlich bei uns, den „Briefmarkenfreunden Nettetal e.V.“. Wir konnten ihn schon einige Antworten geben und bleiben auch weiterhin in Kontakt. In seinen Brief heißt es: „Zwischen diesen Postorten [Breyell –  Schaag] war es im Zeitraum vom 5.3.1903 – 5.5.1920 möglich, Briefe zum ermäßigten Ortstarif zu versenden.“ – Dieser Zeitraum betrifft (gesetzlich) das gesamte Gebiet der Deutschen Reichspost von 1903/1920. Zu beachten für unsere beiden Orte ist allerdings die unmittelbare Zeit nach dem 1. Weltkrieg: Im Buch „Breyell 4051“ von unserem Ehrenmitglied, Frau Marianne Wolters, auf der Seite 55 heißt es: „Nach dem verlorenen 1. Weltkrieg rückten im November 1918 belgische Besatzungstruppen in Breyell ein. Aus dieser Zeit ist nachfolgende Verfügung der Besatzungsarmee in der 4. belgischen Zone der Rheinprovinz, wozu auch Breyell gehörte, recht interessant: Artikel 17 der Verordnung vom 10. Dezember 1918. Bis auf weiteres wird der Postdienst aufgehoben. Die Vorschriften wegen Postverkehr werden nächstens bekannt gegeben. Beförderung der Briefe oder Botschaften durch Privatpersonen oder Militär ist strengstens verboten.“ – Das heißt also postalisch gesehen war (gesetzlich) zwischen Breyell und Schaag möglich: vom 5.3.1903 bis 10.12.1918 und wieder von (???) bis 5.5.1920. – Wer kann helfen:

S1889Wer hat zur Dokumentation – und auch als Beweis des Nachbarortsverkehrs zwischen Breyell und Schaag – postalische Belege und gesetzliche Verordnungen der lokalen und regionalen Postgesetze von 5. März 1903 bis 5. Mai 1920 [mit Unterbrechung ab 10. Dezember 1918 bis ???]?

Wir bitten um Vorlagen aussagekräftiger Kopien. Originalvorlagen werden durch uns fotografiert bzw. gescannt und zurückgegeben. Auch für Hinweise sind wir sehr dankbar. Wir möchten, das hier an dieser Stelle auch ein „Teil 2“ erscheinen wird und zwar mit Abbildungen von Briefen, Karten und anderen postalischen Beweisen für die Existenz des postalischen Nachbarortsverkehrs zwischen Breyell und Schaag!

Der Vorstand

Grußwort des Nettetaler Bürgermeisters Christian Wagner

PressefotoSehr geehrte Damen und Herren,
zu 50 Jahren Briefmarkenfreunde Nettetal in diesem Jahr und 75 Jahren Verein der Heimatfreunde Breyell „Henese Fleck“ im nächsten Jahr möchte ich im Namen der Stadt Nettetal herzlich gratulieren. Die Briefmarkenfreunde und die Heimatfreunde „Henese Fleck“ verbindet ihr gemeinsamer Bezug zum Nettetaler Stadtteil Breyell. Und so ist es eine schöne Idee, aus Anlass des doppelten Jubiläums vom 30. November 2012 bis zum 6. Januar 2013 eine Ausstellung in der Nettetaler Stadtbücherei, die sich schließlich auch in Breyell befindet, durchzuführen.

Die Sonderausstellung „Heinrich Houben – Schriftsteller, Dichter, Sammler“ beschäftigt sich mit dem beliebten niederrheinischen Schriftsteller, Dichter und auch Sammler. In Breyell wurde bereits mit der Benennung der Heinrich-Houben-Straße an sein Leben und Wirken erinnert. Die Sonderausstellung ist nun eine gute Gelegenheit, mehr über Heinrich Houben zu erfahren, der sich insbesondere mit der Herausgabe des Leitfadens zum Krämerlatein, also dem „Henese Fleck“, um die Heimatkunde und Heimatpflege verdient gemacht hat.

Passend zum Jubiläum der beiden Vereine und 125 Jahre nach der Erstausgabe des Leitfadens von Heinrich Houben im Jahre 1888 wurde außerdem in freundschaftlicher Verbundenheit ein Nachdruck veröffentlicht, der im Rahmen der Ausstellung präsentiert wird. Dies ist ein wichtiger Beitrag, das Werk von Heinrich Houben und seinen Leitfaden zum Breyeller Krämerlatein auch für kommende Generationen zu bewahren und zugänglich zu machen.

Dafür und für das Engagement der Mitglieder beider Vereine möchte ich herzlich danken. Ich wünsche allen ein schönes Jubiläumsprogramm und der Sonderausstellung in unserer Stadtbücherei den verdienten Erfolg.

 

Herzliche Grüße

Ihr
Christian Wagner

Rätsel um Ansichtskarte mit Hotel Heythausen gelöst

Ein interessantes „Nachspiel“ unseres 57. Niederrhein-Großtauschtages vom 15. April 2012.  Ein Artikel in der „Rheinischen Post“ vom 25. April 2012 dokumentiert den engen Zusammenhang zwischen Briefmarken- und Ansichtskartensammler, Heimat- und Sozialgeschichte:

  • Artikel dieser Art sollen Ihnen die Möglichkeit geben, Kontakt zu unserem Verein aufzunehmen. Auf unserem Tauschtagen, siehe „Termine“, finden Sie immer Ihre Ansprechpartner!

Postkartengrüße aus dem alten Bracht

Unser Vereinsmitglied und ehemaliger Vorsitzender, Herr Wilfried Füsers, ist spezialisierter Ansichtskartensammer von Bracht, Brüggen und Born. Hier ein interessanter Presseartikel aus der „Rheinischen Post“ vom 18. November 2011. Artikel dieser Art sollen Ihnen die Möglichkeit geben, Kontakt zu unserem Verein aufzunehmen. Auf unserem Tauschtagen, siehe „Termine“, finden Sie immer Ihre Ansprechpartner!

Weiterlesen»

Feuerwehr und Briefmarken: 10 Jahre Feuerwehrmuseum Nettetal

Mit einer Briefmarken-Werbeausstellung „Die Feuerwehr auf Briefmarken – 10 Jahre Feuerwehrmuseum Nettetal“  hat unser Verein auf  seine Art gratuliert. Am 9.  Oktober 2011, von 11.00 bis 20.00 Uhr, Am Kastell 10 in Breyell (gleich neben der Feuerwache), zeigten wir in unseren vereinseigenen Ausstellungsrahmen Teile der Sammlung von Herrn Willy Berten, Feuerwehrbrandmeister und Löschzugführer in Ruhe / Löschzug Waldniel, zusammen mit Dokumenten des Leiters des Museums, Herrn  Reinhold Heußen.

In einer wechselseitigen Darstellung von Dokumenten und Bildern des Kreisfeuerwehrverbandes und der Freiwilligen Feuerwehr Breyell mit den philatelistischen Blättern von Herrn Willy Berten wurde die Geschichte  der Kreisfeuerwehr eindrucksvoll präsentiert.
Hier eine kleine Video-Szene: Feuerwehrmuseum 2011

Auf den Briefmarken und Briefen waren nicht nur alte und neue Feuerwehrautos zu sehen, sondern auch die Feuerwehr im Einsatz: auf der Erde, auf dem Wasser und in der Luft, bei Naturkatastrophen, bei Brandschutzmaßnamen und vieles mehr. Wussten Sie, dass es auch eine  eigene Kloster-Feuerwehr gab und sie es auch noch gibt?  – Diese Ausstellung fanden nicht nur die Besucher und Gäste interessant, sondern auch die anwesenden Feuerwehrleute. Unser Verein würdigte damit die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrleute des Löschzuges Breyell.

© 2011 - nettephila.de - Theme by Pexeto