Unser 65. Großtauschtag am 3. April 2016 in Nettetal-Breyell – über 2 Etagen!

Der „Verein der Briefmarkenfreunde Nettetal e.V.“ lädt auch in diesem Frühjahr alle Sammler BDPhund Interessierte in die „Städtische Gesamtschule Netteal-Breyell“, 41334 Nettetal-Breyell, Von-Waldois-Straße 6, ein. Von 9.00 bis 16.00 Uhr werden auf mittlerweile zwei Etagen (Unter- und Erdgeschoss) Briefmarken, Ansichtskarten, Münzen, Zubehör, Kataloge, etc. angeboten.

Der Breyeller KippenträgerAm Infostand des Vereins gleich am Eingang haben Sie die Möglichkeit, sich über die Mitgliedschaft  im Bund deutscher Philatelisten zu informieren. Außerdem können Sie hier Ihre Schätze kostenlos zur Begutachtung und Schätzung vorlegen. Fragen rund um die beliebten Sammelgebiete werden hier freundlich und kompetent beantwortet.

Im Mittelpunkt unseres Ansichtskarten-Salons stehen diesmal die „Historischen Ansichtskarten von Breyell“ aus der Heimatsammlung unseres Ehrenmitgliedes Frau Marianne Wolters. In einem zweitem Klassenzimmer werden wieder Teile von verschiedenen Motiv-, Spezial- und Ländersammlungen unserer Vereinsmitglieder gezeigt.

SSt_Nettetal_2016_65

Unser Logo zum 65. Niederrhein-Großtauschtag!

Hier nun zusammengefasst die wichtigsten Angaben zu unserem und auch zu Ihrem „Frühjahrs-Großtauschtag 2016“ in Nettetal-Breyell:

  • Sonntag, der 3. April 2016 (Weißer Sonntag)
  • Beginn: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: „Städtische Gesamtschule Nettetal-Breyell“
    Navi-Angaben: 41334 Nettetal-Breyell, Von-Waldois-Straße 6
  • Freier Eintritt!
  • Keine Tischgebühren für Sammler!
  • Vergrößerung des Angebotes mit ausreichenden Tischen
    und Stühlen durch die Nutzung der bisherigen „Alten Mensa“
    mit der zusätzlichen Fläche des Erdgeschosses / Untergeschoss!
  • „Infostand“ des Vereins mit Beantwortung Ihrer Fragen zu
    unserem Hobby, zu unserem Verein sowie mit kostenloser
    Bewertung Ihrer mitgebrachten Schätze!
  • Probe- und Leseexemplare der Fachzeitschriften „Deutsche
    Briefmarkenzeitung“
    und „Briefmarkenspiegel“ sowie
    das Magazin des Bundes Deutsche Philatelisten –
    die philatelie!
  • Antrag für eine Mitgliedschaft in unserem Verein! Oder zuerst
    die Möglichkeit einer einjährigen Schnupper-Mitgliedschaft!
  • Aktion „Briefmarkenspende“ über unser Mitglied Frau Christine
    von Ratingen für die Medikamenten-Hilfsorganisation „action medeor“!
  • Einen „Anfänger-Set für jugendliche Bund-Sammler“ gibt es
    kostenlos am Stand von Rolf Bolten (Mitglied im Verein
    der Briefmarkenfreunde Nettetal e.V.)
  • Absolutes Rauchverbot im Gebäude und auf dem gesamtem Schulgelände!

 

Tischreservierungen und Informationen möglichst per E-Mail erbeten:
info@nettephila.de

1. Vorsitzender Stephan Heidenfels: 02157/90220 telefonisch ab 18.00 Uhr
2. Vorsitzender Bodo Weber: 02163/929213 telefonisch 9.00 bis 18.00 Uhr

Pressestimmen: GTT_Breyell_01

GTT_Breyell_02

 Aufnahmeantrag

Wir haben beschlossen, es gibt keine Beitragserhöhung ab 2017!
Ab 2017 erhöht unser BDPh-Verband den Beitrag auf 19,50 Euro:
15,00 Euro an den BDPh (alt 12,00 Euro) und 4,50 Euro
an den Landesverband in NRW!

Unser Jahresbeitrag bleibt stabil bei 25,- Euro!
Auch ein Argument für eine Mitgliedschaft gerade im unserem Verein!

 Schnupper-Mitgliedschaft

Unsere Sponsoren:

Briefmarkenfreunde-155-30

LOGO_PHILMASTR

Logo_Braukeller_Neu

Marktplatz Philatelie

Auktionshaus AIX-PHILA in Aachen: Klappern gehört zum Handwerk!

Aix-Phila Briefmarken GmbH - Auktionshaus, Aachen
Klappern gehört zum Handwerk
Im Mittelalter zogen die Handwerksleute mit Holzklappern durch die Gassen, um dem Volk ihre Dienste anzukündigen. Ob Schuhmacher, Dachdecker oder Zahnklempner (ja, auch diese zählen zu den Handwerkern), jeder wies auf diese Weise lautstark darauf hin: Wir sind jetzt da, um für euch zu arbeiten!
Auch wenn das Versteigern von Briefmarken und Münzen nicht direkt zum Handwerk zählt (obwohl: Das Schwingen des Hammers kann auch ganz schön schweißtreibend sein), so erfüllt dieser Werbebrief dieselbe Funktion wie eine Holzklapper:
Wir möchten Ihnen auf diesem Weg unsere Dienste anbieten.
Katalog der 56. AUKTIONMit dem Versprechen allein ist es aber nicht getan. Auch vor Hunderten von Jahren hatte nur derjenige Erfolg, der sein Handwerk verstand und sich so dauerhaft das Wohlwollen seines Auftraggebers sicherte. Ein immer noch undichtes Dach oder ein pochender Zahn führten im günstigsten Fall dazu, dass der Handwerker mit Schimpf und Schande aus der Stadt gejagt wurde, wenn er nicht sogar um Leib und Leben fürchten musste.
Liebe AIX-PHILA Kunden, Sie sehen, nach 28 Jahren und 56 Auktionen leben wir … und zwar immer noch in Aachen, erfreuen uns bester Gesundheit und genießen –bei aller Bescheidenheit– ein hervorragendes Renommee in der Branche und bei unseren Kunden.
Dies zu testen, bietet sich Ihnen die Gelegenheit mit einer Einlieferung in unsere

Herbstauktion am 27. und 28. November 2015.

Hierfür nehmen wir Ihre Briefmarken und Münzen jederzeit in unseren Ladengeschäften, bei Ihnen vor Ort persönlich oder per Post entgegen (nach Anmeldung für Sie kostenlos und durch uns versichert).
Annahmeschluss ist der  2. Oktober 2015.
Natürlich kaufen wir auf Wunsch Ihre Schätze auch gegen sofortige Barzahlung… und schauen Sie doch auch mal ins Internet. Dort finden Sie unsere Einlieferungsbedingungen und können sich anhand der Kataloge, Ergebnisse und Statistiken zurückliegender Auktionen ein Bild von der Leistungsfähigkeit unseres Hauses machen. All dies übersenden wir Ihnen auch gerne mit der Post.

 

Achtung:
Unsere Firma ist mit einem Stand auf dem

64. Niederrhein-Großtauschtag
der „Briefmarkenfreunde Nettetal e.V.“ am
15. November 2015

in der Städtischen Gesamtschule Nettetal,
41334 Nettetal-Breyell, Von-Walddois-Straße 6,
von 9.00 bis 16.oo Uhr, vertreten.

 

Mit fröhlichem Geklapper grüßt Sie herzlich
Ihr Hinrich Osterloh
(Auktionator)

Eine Zusammenfassung und Impressionen zum 63. Niederrhein-Großtauschtag

63GTTInfo

Am ständig besetztem Infostand des Vereins fanden die Fragen von Sammlern, Gästen und Besuchern immer einen Ansprechrechpartner.

Frühjahr ist nicht gleich Frühjahr und Niederrhein-Großtauschtag ist nicht gleich Niederrhein-Großtauschtag. Im Postleitzahlen-Bereich 3, 4 und 5 gab es an diesem Weißen Sonntag 2015 nur eine BDPh-Großveranstaltung: unter 41334! Geschätzte Besucher, Gäste, Interessierte, Sammler aus dem eigenem Verein und aus den Nachbarvereinen:  zwischen 300 und 350. – Diese Zahlen erreicht unser Verein eigentlich nur am unserem 2. Niederrhein-Großtauschtag: im Herbst am Volkstrauertag. Erfreulich: einige Eltern mit Kindern waren anwesend. Nicht zu übersehen waren auch zahlreiche weibliche Sammler. Ein ständig besetzter Informationsstand durch Mitglieder des Vereins wurde rege genutzt. Es war immer mindestens ein Ansprechpartner für Fragen allgemeiner Art sowie zur Beratung und Schätzung mitgebrachten Marken und Belege da.

Anwesende Sammler und Händler wurden auf ein neues Konzept der Nutzung auch im Erdgeschoss der Schule angesprochen. Erste Reaktionen: überwiegend positiv. Die jetzige Enge sowie ständiges Nachfragen an Tauschtischen – leider oft auch mit Absagen – machte eine Überarbeitung der vorhandenen Möglichkeiten notwendig. Einige interessante Überlegungen für den im Herbst stattfindenden „64. Niederrhein-Großtuachtag“ sind „im Gespräch“, um unsere Veranstaltungen noch attraktiver für Besucher aus dem lokalem Umfeld des Kreises Viersen und angrenzender Städte und Gemeinden zu machen. Bitte den Link für den Artikel in der Rheinische Post ONLINE berichtet am 19. April: „Nettetal. Die Aussteller-Tische waren schnell vergriffen. aufrufen.

Der „Liechtenstein-Salon“ von Herrn Karl-Heinz-Mühlen ergab eine gute Resonanz aus der Sicht des Ausstellers. Die Exponate wurden mit großer Aufmerksamkeit betrachtet und auf mehrfachem Wunsch auch vom Aussteller erläutert. Laut geführter Strichliste wurden 54 Besucher gezählt. Das ausgelegte Werbematerial über die Liechtenstein – Philatelie wurde gerne genommen. Und unsere Werbeschau im 2. Klassenzimmer?  Die Werbeschau war mit gut aufgemachten  Sammlungen bestückt. Man konnte reges Interesse mit Diskussionen der Betrachter beobachten. Die vom Ausstellungsleiter Herrn Hans Holzportz hervorragend präsentierte Ausstellung zeigte das gute Sammlungen im Verein vorhanden sind. Somit sind diese Anregung genug, den ein oder anderen Sammler im Verein weiter anzuspornen, selbst ein Exponat zu gestalten und zuerst in einer Werbe- und später in einer Wettbewerbsausstellung zu zeigen.

Upps! Ein Sammler wurde neues Vereinsmitglied! Und so schließt sich der Kreislauf mit dem Wunsch, weitere Sammlerinnenn und Sammler für unser gemeinsames Hobby zu gewinnen. – Wir sehen uns am 15. November 2015 auf dem „64. Niederrhein-Großtauschtag“  wieder hier in der Städtischen Gesamtschule Nettetal-Breyell von 9.00 bis 16.00 Uhr. Wer nicht bis zum Herbst warten möchte: Unser Verein führt regelmäßig im Vereinslokal „Restaurant Alter Braukeller“ in Nettetal-Schaag Tauschabende durch. Aktuelle Termine: siehe rechts unter „NÄCHSTE TERMINE“ und auch unter der Rubrik „TERMINE“ für die nächsten Monate.

„Marktplatz Philatelie“ – Die Briefmarken-Messe im Internet!

Marktplatz Philatelie

Markt?  Messe? – Neu? – Ja!

Durch die übersichtliche Struktur finden Sie schnell die von Ihnen gesuchten Briefmarken oder philatelistisches Zubehör sowie Artikel aus verwandten Bereichen wie der Numismatik. Alle Anbieter auf dem Marktplatz zeichnen sich durch überprüfte Seriosität und mehrjährige Erfahrung im professionellen philatelistischen Online-Handel aus. Für Sie als Kunde ist die Nutzung des Marktplatzes daher nicht nur kostenlos und kinderleicht, sondern vor allem sicher! Über 75000 Artikel von verschiedenen Anbietern befinden sich schon im Angebot sowie wichtige „Neuigkeiten“ warten auf Sie:
über 45.000 Briefmarken Deutschlands – von Altdeutschland bis Bund
über 23.000 Briefe und Belege
über   6.000 Motive
über   2.300 Zubehörartikel – vom Album, MICHEL-Kataloge, Vordrucke
über   1.100 Münzen und Edelmetalle
über   1.000 Ansichtskarten
und vieles mehr …

Der neue „Marktplatz Philatelie“: Diesen Button anklicken und reinschauen!

Neue Betreiber unseres Vereinslokals Restaurant „Alter Braukeller“!

Logo_Braukeller_NeuDer neue Gesellschaftervertrag wurde bereits am 1. August 2014 unterschrieben. Am 25. September 2014 erfolgte nun die öffentliche „Übergabe“ von Juliane und Karl-Heinz Bäumges an ihren Sohn Stefan Bäumges und an Manfred Halli. Das Restaurant ist jetzt Mitglied im Gaststättenverband „Samnia Hospitality & Consulting GmbH“.
Die drei Vorstandsmitglieder Stephan Heidenfels, Kurt Engbrock und Matthias Kästner unseres Vereins der „Briefmarkenfreunde Nettetal e.V.“ waren bei der „Übergabe“ anwesend und haben sich bei Juliane und Karl-Heinz Bäumges für die jahrzehntelange (!) und erfolgreiche Zusammenarbeit bedankt. Wir, auch im Namen ALLER Mitglieder unseres Vereins, wünschen beiden viel Gesundheit, Glück und Erfolg in ihrem wohlverdieneten „Ruhestand“.

Wir stellten uns auch schon bei Stefan Bäumges und Manfred Halli vor und es gibt keine Probleme auch weiterhin zu sagen:  Unser Vereinslokal ist und bleibt für die nächsten Jahrzehnte (!!)  das Restaurant „Alter Braukeller“ in Nettetal-Schaag!

Der Vorstand

Wir waren auf der 24. Briefmarken-Messe in ESSEN 2014!

Einzelbesuche unserer Mitglieder und
die Vereinsfahrt nach Essen 2014!

Am Samstag, den letzen Messetag, nutzen 6 Vereinsmitglieder die Möglichkeit einer preisgünstigen Vereinsfahrt nach Essen auf die „24. Internationale Briefmarkenmesse 2014„! Unsere Mitglieder führten auch Einzelfahrten an allen drei Messetagen durch, um neues Material für ihre Sammlungen und auch für ihre Ausstellungsexponate zu suchen und zu finden. Auch unser Sponsor, der Briefmarkenhandel PHILMASTER aus Schwalmtal war mit einem Stand präsent und so traff man sich dort regelmäßig zum Informationsaustausch und zum Zeigen des neues Materials für ihre Sammlungen: Marken, Belege, Ansichtskarten, Münzen, Zubehör!

Unser Verein wird auch weiterhin regelmäßig Vereinsfahrten zu regionalen Messen und Börsen organisieren und druchführen. Ob im PKW oder per Bahn: jeder Interessierte sollte unser Angebot nutzen!

Spende an die Schwester-Ina-Stifung Kempen

Soziales Engagement der Briefmarkenfreunde Nettetal e.V. mit der Schwester-Ina-Stiftung in Kempen

Am 22. Juni 2013 haben wir [auf dem Bild von links nach rechts: Herr Hans Holzportz / Ausstellungsleiter, Herr Stephan Heidenfels / 1. Vorsitzender und Herr Matthias Kästner / Pressewart] einen VOLKSBANK-Scheck in Höhe von 300,- € an die Schwester-Ina-Stiftung in Kempen übergeben. Bei den „üblichen Vorgesprächen“ entschlossen sich Anwesende, diese Spende durch sie auf 500,- €  zu erhöhen. Deshalb die außergewöhnliche und spontane Abänderung auf unserem VOLKSBANK-Scheck von 300 auf 500 Euro!
Mit der Spende  – stellvertretend durch uns drei Vorstandsmitglieder – soll auch das soziale Engagement unserer Mitglieder des Vereins der Briefmarkenfreunde Nettetal e.V. dokumentiert werden. Mit Hilfe dieses aufgestockten Betrages auf 500,- € unterstützen wir die Arbeit der katholischen Propsteigemeinde Kempen in der christlich geprägten Kinder- und Jugendarbeit. Im Kinderheim St. Annenhof haben knapp 80 Kinder und Jugendliche aus belasteten Verhältnissen ein neues Zuhause gefunden. Der Kindergarten Hermann-Josef und das Jugendfreizeitzentrum „Kom’ma“ am Oedter Pfad sind über die Stadtgrenzen hinaus Orte, an denen junge Menschen Annahme, Vertrauen ins Leben und Förderung ihrer Anlagen erfahren. Vielfältige Aktivitäten fördern die musische und soziale Kompetenz der nachwachsenden Generation.
Wir wagen damit wieder einmal den Blick über unseren eigenen (Vereins-) Tellerrand hinaus: so wie auf den Veranstaltungen zu unserem 50. Vereinsjubiläum im Jahre 2012. Damals haben wir diese in enger Zusammenarbeit mit dem Feuerwehrmuseum Nettetal-Breyell auf der „NETTEPHILA’2012“ und mit dem Heimatverein Henese Fleck bei der Gemeinschaftsausstellung „Heinrich Houben: Dichter, Schriftsteller, Sammler“ organisiert und durchgeführt.
Wer mehr über die Schwester-Ina-Stiftung und ihrer Arbeit wissen möchte: hier der Link zu ihrer Homepage!

Euer Matthias Kästner

BN_rechts

Der Neue 5-Euro-Schein! – Was ist Neu? – Unsere Volksbank Krefeld gibt Auskunft!

Warum ein neuer 5-Euro-Schein?
Wie sieht er aus?
Warauf muss ich achten? …

Seit dem 2. Mai 2013 im Umlauf und dennoch bleiben Fragen offen. – Deshalb gibt die Volksbank Krefeld in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesbank antworten!

Auch an unsere Sponsoren sagen wir Danke!

50 Jahre Briefmarkenverein Nettetal e.V. bedeuten auch eine jahrelange und enge Zusammenarbeit mit unseren Sponsoren – zum gegenseitgem Nutzen! Wir sagen „Danke“ für Eure materielle, finanzielle und auch idelle Hilfe (in alphabetischer Reihenfolge):

 

  • BN_rechts

 

Besuchen Sie bitte ihre Homepages und informieren Sie sich über ihre Angebote!

Der Vorstand

© 2011 - nettephila.de - Theme by Pexeto